Sonnenmangel fördert Krebs

Autor: Carola Gessner

Viel Sonnenlicht und Haut ist nicht immer eine schlechte Kombination. Auch ein Mangel an UV-Licht kann Krebs fördern - davon sind besonders ältere Menschen und chronisch Kranke betroffen.

 

Wie kann Sonnenlicht vor Tumoren schützen? Eine Schlüsselrolle hierbei spielt das Vitamin D. Neun Zehntel des vom Körper benötigten Vitamin D wird durch UV-Bestrahlung in der Haut gebildet, erklärte Jörg Reichrath von der Universitätshautklinik Homburg/Saar bei einer Tagung der Deutschen Gesellschaft für Dermatologie. Vitamin D hemme unter anderem das Wachstum von Krebszellen.

So bemerkten Forscher in den USA und Europa ein auffälliges Nord-Süd-Gefälle im Auftreten von Krebsfällen, das sich nur durch unterschiedlich starke Sonneneinwirkung erklären ließ. Weitere Untersuchungen belegen ähnliche Zusammenhänge für Prostata-, Dickdarm- und Ovarial-Krebs. Infolge unzureichender UV-Bestrahlung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.