Sonst verfällt der Preis

Autor: AT

Vor gut zehn Jahren war es noch kein Problem,

 

einen Käufer für die Praxis zu finden. Mittlerweile bangen Ärzte um ihre hart erarbeitete Altersabsicherung. Um am Ende nicht mit leeren Händen dazustehen, ist das A und O die langfristige Vorbereitung und Planung des Praxisverkaufs.

Leistet die Praxis heutzutage überhaupt noch einen Beitrag zur Alterssicherung? x96 So lautete die Frage auf einem Praxismanagementseminar der KV Nord-Württemberg im Rahmen des Stuttgarter Ärztekongresses "Medizin 2002". "Ja", meint Dr. Michael P. Jaumann, Vorstandsmitglied KV NW. Allerdings kann die Arztpraxis lediglich eine Existenzgrundlage bieten, überzogene Erwartungen sind fehl am Platz. Die stagnierenden Einkommen der Ärzte führen mittlerweile auch zu stagnierenden Praxis-Verkaufspreisen.

Um ein "Gefühl" für die derzeitigen Preise zu bekommen, hier ein Durchschnittswert der APO Bank: Im Jahr 1999/2000 ging eine allgemeinärztliche Praxis im Durchschnitt für 93 000 Euro über den...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.