Sparsamer Pacer hält länger

Autor: CG

Ein neuer Schrittmacher, der mit einem Minimum an Energie auskommt, steht jetzt für deutsche Patienten bereit.

Das Gerät namens "Insignia Ultra" kann von Herzschlag zu Herzschlag die notwendige Stimulationsenergie automatisch erkennen, und feuert daher nur mit minimalem Aufwand. Dies trägt der Tatsache Rechnung, dass die Reizschwelle nicht nur von Patient zu Patient schwankt, sondern auch zirkadian bzw. durch Medikamenten-Einfluss. Mit der neuen Technik bleiben die Pacer-Batterien um ca. ein bis zwei Jahre länger funktionstüchtig, d.h., die Zellen müssen seltener ausgetauscht werden, was Op.´s, Krankenhausaufenthalte und Kosten minimiert. In der Bad Nauheimer Kerckhoff Klinik haben Dr. Johannes Sperzel und Kollegen bereits die ersten Patienten mit dem neuen System versorgt, teilte die Klinik der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.