Sportlich abnehmen schützt die Knochen

Autor: Marlies Michaelis

Abnehmen - aber wie? Wer nur die Kalorien reduziert, riskiert Knochenschäden. Besser geht es mit mehr Sport, wie nun US-amerikanische Forscher belegten.

Abnehmen sollte eine Knochenarbeit sein, finden Dennis T. Villareal von der Washington University School of Medicine in St. Louis und seine Forscherkollegen. Sie verglichen in einer Studie, wie sich eine kalorienreduzierte Diät einerseits und mehr Sport andererseits auf Gewicht und Knochendichte auswirkt. Das Ergebnis: Nur mit Sport bleiben die Knochen hart.

Die Wissenschaftler teilten 48 übergewichtige Studienteilnehmer mit einem durchschnittlichen Alter von 57 Jahren in drei Gruppen ein: Das erste Team befolgte eine individuell zugeschnittene kalorienreduzierte Diät, die zweite Gruppe aß weiter soviel wie zuvor, trieb aber mehr Sport und die dritte Crew veränderte ihre Lebensgewohnheiten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.