Sprechzwang kuriert Aphasie

Mit intensivem Training zum Erfolg, so lautet selbst bei Aphasien im späten chronischen Stadium die Devise. Spontansprache und Verständlichkeit können so gebessert werden.

Nach einem Schlaganfall macht ein Patient mit Hemiparese immer wieder die gleiche Erfahrung: Seine gelähmte Seite funktioniert nicht und folglich versucht er auch gar nicht mehr, sie zu benutzen. Da dieser „gelernte Nichtgebrauch“ die Rehabilitation und das Lernen nach dem Schlaganfall verhindert, sind Therapeuten dazu übergegangen, bei Patienten mit zentralen Paresen den Gebrauch der kranken Seite zu erzwingen, indem sie die gesunde Seite bandagieren. Und der Erfolg gibt ihnen recht.

Dieses Konzept der „constraint-induced therapy“ motorischer Defizite haben Wissenschaftler auf die Aphasie übertragen und die „constraint-induced aphasia therapy (CIAT)“ entwickelt, berichtete Professor Dr....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.