Statintherapie: Abschied vom LDL-Ziel in Sicht?

Autor: Dr. Anja Braunwarth, Foto: Schlierner - Fotolia

Statt der LDL-Werte das kardiovaskuläre Risiko im Blick – darauf zielt die neue Leitlinie der amerikanischen Kardiologen ab. Damit stößt sie hierzulande auf wenig Begeisterung.

AHA Kongress 2013Bisher stand bei der lipidsenkenden Therapie mit Statinen ganz klar die Senkung des Low-Density-Lipoproteins (LDL) unter definierte Werte im Vordergrund. Die neue Leitlinie des American College of Cardiology (ACC) und der American Heart Association (AHA) verabschiedet sich völlig von diesem Prinzip. Ihre Begründung: Es existiert keine gesicherte Evidenz für den Sinn bestimmter Zielwerte. So wurde beispielsweise noch nie in Interventionsstudien verglichen, wie sich die Absenkung auf unterschiedliche Werte klinisch auf das Risiko der Patienten auswirkt.


Die Kollegen zäumten daher das Pferd nun ganz anders auf, obwohl sie den Wert einer LDL-Senkung grundsätzlich nicht bestreiten. Ihre...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.