Steuerfreiheit von Lebensversicherung bedroht?

Frage von Dr. G. Wähner, Facharzt für Allgemeinmedizin, Bischheim:
Wie verhält es sich mit der Steuerschädlichkeit, wenn ich mein im Jahre 1991 beantragtes EKH-Darlehen am 31.3.1999 in ein Bankdarlehen mit Tilgung nach 15 Jahren über eine Lebensversicherung umwandeln möchte? Es handelt sich ausschließlich um ein betriebliches Darlehen.

Antwort von Dr. Wolfgang Scheuffler, Rechtsanwalt, Starnberg:
Die Umfinanzierung eines EKH-Darlehens ist mit einer dreimonatigen Kündigungsfrist zum 30.3. und 30.9. eines jeden Jahres möglich. Damit die Zinssubvention nicht zurückgezahlt werden muß, darf eine Frist von der Valuta der ersten Darlehensauszahlung bis zur Kündigung von sieben Jahren nicht unterschritten sein.

Hinsichtlich der vorgesehenen Tilgung des Bankdarlehens durch eine Lebensversicherung sind einige Besonderheiten zu beachten. Erträge aus einer Lebensversicherung sind steuerfrei, wenn eine Versicherungsdauer von zwölf Jahren nicht unterschritten und eine Prämienzahlungsdauer von mindestens fünf Jahren eingehalten wird....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.