Steuert der Mond die Geburt?

Autor: abr

Bei Mondwechsel werden mehr Kinder geboren, ist der Bauch bei zunehmendem Mond größer als 100 cm, kommt das Kind gleich ...

Was ist dran an der artigen Mythen? Ein Kollege hat die Daten von rund vier Millionen Geburten zwischen 1966 und 2003 in Baden-Württemberg analysiert. In dieser Zeit liefen 470 Mondzyklen ab, aber ein Einfluss auf den Zeitpunkt der Entbindung ließ sich nicht finden, schreibt Dr. Oliver Kuß vom In­stitut für Medizinische Epidemiologie, Biometrie und Informatik der Universität Halle. Dagegen war ein Wochen- und Jahreszyklus erkennbar. Montags und dienstags kamen die meisten Kinder zur Welt, wahrscheinlich weil künstlich eingeleitete Geburten vom Wochenende auf diese Tage verlegt werden. Was die Jahreszeiten angeht, finden die meisten Entbindungen Ende September statt. Offenbar prädestiniert...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.