Synovialis-Probe per Mini-Endoskop

Autor: FJS/Rd

Zu Beginn lässt sich die Rheumatoide Arthritis am wirkungsvollsten behandeln - aber bislang schlecht diagnostizieren. Abhilfe verspricht hier die Synovialis-Diagnostik per Mini-Arthroskopie.

Unspezifische Laborparameter bzw. Serummarker, zunächst unauffällige Röntgenbilder und keine eindeutigen Befunde im Ultraschall oder Kernspintomogramm - bis die Diagnose einer Rheumatoiden Arthritis (RA) gestellt wird, hat die entzündlich-rheumatische Systemerkrankung nicht selten schon einen gehörigen Gelenkschaden angerichtet. Dabei sind die Behandlungsergebnisse in den Frühstadien am besten und Progression bzw. Destruktion dann noch aufzuhalten.

Gelingt sogar am Finger

Die Mini-Arthroskopie kann hier einen entscheidenden Beitrag leisten, konstatierte Professor Dr. MATTHIAS SCHNEIDER von der Universitätsklinik Düsseldorf, Abteilung für Nephrologie und Rheumatologie auf dem Europäischen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.