Tee schützt den Eierstock

Teetrinken schützt vorm Ovarialkarzinom.

Bei langjährigem Konsum von grünem Tee sinke die Wahrscheinlichkeit für einen Eierstock-Krebes um bis zu 77 % gegenüber Nicht-Teetrinkern, erklärte der australische Ernährungswissenschaftler Colin Binns. Forscher der Universität von Perth hatten zusammen mit chinesischen Kollegen aus Hangzhou mehr als 900 Frauen über ihre Trinkgewohnheiten befragt. Bei täglichem Konsum hat der Studie zufolge auch schwarzen Tee einen prophylaktischen Effekt. Kaffee, Cola und Schokolade sollen einer britischen Studie zufolge ebenfalls die Bildung von Tumoren bremsen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.