Temperaturanstieg ärgert Schädel

Autor: AZ

Viele kopfschmerzgeplagte Menschen machen das Wetter für ihre Beschwerden verantwortlich. Bisher gab es kaum Beweise für diese Behauptung. Doch jetzt ...

Vor allem die Temperatur hat einen entscheidenden Einfluss auf das Wohlbefinden. Dies konnten US-Forscher mit einer Studie an mehr als 7000 Patienten, die wegen Kopfschmerzen in einer Notaufnahme behandelt wurden, nachweisen. So stieg das Risiko, innerhalb von 24 Stunden starke Kopfschmerzen zu bekommen, bei jedem Temperatur­anstieg von 5 °C um 7,5 %, heißt es in der Zeitschrift „Neurology“.

Eine noch höhere Gefährdung bestand für Migränepatienten und bei Wetterumschwung im Winter. In geringerem Maße scheint auch ein Abfall des Luftdruckes – zwei bis drei Tage zuvor – ein auslösender Faktor für starke Kopfschmerzen zu sein. Ein Zusammenhang zu Feinstaub- oder Rußbelastung konnte hingegen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.