Testosteron für schwache Männerherzen

Autor: abc

Testosteron verhilft Männern mit leichter bis moderater Herzinsuffizienz zu mehr Leistungsfähigkeit.

Chronische Herzinsuffizienz geht einher mit neurohumoralen Veränderungen und der Aktivierung proinflammatorischer Zytokine. Das begünstigt einen Katabolismus, behindert die Vasodilatation und leistet dem Muskelabbau Vorschub. Androgene hingegen bewirken bei Männern genau das Gegenteil. Sie haben anabole, muskelaufbauende, antiinflammatorische sowie vasodilatatorische Effekte. Dr. Christopher J. Malkin aus Sheffield und seine Kollegen untersuchten darum, ob Testosteron bei Patienten mit Herzinsuffizienz die Leistungsfähigkeit und das Krankheitsbild verbessert.

Wie der Kollege beim World Congress of Cardiology berichtete, erhielten 76 Patienten, die meisten in den NYHA-Stadien II und III,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.