Testosteronmissbrauch lässt das Hämoglobin gefährlich ansteigen

Autor: Michael Brendler

Der muskulöse Körperbau und Akneläsionen im oberen Rücken und Schulterbereich gelten als typisch für Menschen, die mit Steroiden dopen. (Agenturfoto) © iStock/MRBIG_PHOTOGRAPHY

Bei Profi-Bodybuildern ist das Doping mit androgenen anabolen Steroiden sehr beliebt, aber auch Hobbyathleten missbrauchen zunehmend solche Mittel. Das hat manchmal nicht nur langfristig, sondern auch kurzfristig gefährliche Folgen.

Schon auf den ersten Blick bot der Mann Anlass, an Steroide zu denken. Der muskulöse Körperbau und die Akneläsionen im oberen Rücken und Schulterbereich gelten als typisch für Menschen, die damit dopen. Notfallmäßig hatte den 55-Jährigen der Hausarzt in das Kantonsspital St. Gallen überwiesen. Seit drei Wochen litt sein Patient über Kopfschmerzen, verbunden mit Antriebsstörungen und Schwächeanfällen. Auffällig waren bei der Untersuchung zunächst der deutlich erhöhte Hämoglobin von 21 g/dl, ein Hämatokrit von 0,59 und eine eingeschränkte Nierenfunkion mit einer eGFR von 52 ml/min, berichten Dr. Michael Walter Kuhn und seine Kollegen von der Abteilung für Endokrinologie der Klinik.

KHK...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.