Therapielücke geschlossen

Medizin und Markt Autor: Abdol Ameri

Cariprazin soll Schizophreniesymptomen wie Gefühlsverflachung, Motivationsmangel und Anhedonie entgegenwirken. © iStock/KatarzynaBialasiewicz

Anders als andere atypische Neuroleptika zeigt sich Cariprazin besonders affin gegenüber den D3-Dopaminrezeptoren. Laut Experten einer der Gründe, weshalb man die Negativsymptome der Schizophrenie durch das Medikament besser in den Griff bekommt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.