Anzeige

Medizin und Markt Autor: Mit freundlicher Unterstützung von Amgen Inc.

© Amgen Inc.

- Wann Oxaliplatin deeskalieren?
- Wie lange Vectibix® fortführen?
- Wie mit Hautreaktionen umgehen?
Erfahren Sie jetzt mehr zur Therapiefortführung mit Vectibix® in der Erstlinie unter Oxaliplatin-Deeskalation.

METASTASIERTES KOLOREKTALKARZINOM – NEUE PROSPEKTIVE DATEN ZUM ERSTLINIENEINSATZ VON PANITUMUMAB IN DER THERAPIEFORTFÜHRUNG

Die Deeskalation der Intensität der Chemotherapie, speziell des neurotoxischen Oxaliplatins, ist eine wichtige Option bei der individuellen Gestaltung der Erstlinientherapie des metastasierten Kolorektalkarzinoms. Für den Ansatz einer Therapiefortführung mit Panitumumab bei RAS-Wildtyp Patienten wurden jetzt Ergebnisse der randomisierten Phase-II-Studie VALENTINO vorgestellt.1 Die Daten zeigten die gute Durchführbarkeit und Wirksamkeit einer Therapiefortführung mit Panitumumab + 5-FU/LV unter Oxaliplatin-Deeskalation nach einer 4-monatigen Initialtherapie mit...

Anzeige

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.