Tiefe Tonlage zieht Frauen an

Autor: Marlies Michaelis

Männer haben deutlich tiefere Stimmen als Frauen. Ein Psychologe lieferte nun deutliche Hinweise, dass die Tieftöner bei natürlicher Fortpflanzung Vorteile hatten.

Im Chor stehen sie hinten und singen meist nicht die hervorstechenden Passagen eines Liedes: die Bässe. Doch jenseits der Bühne wirken sie dank ihrer tiefen Tonlage anziehender auf Frauen als die Tenöre - das betont eine neue Studie des Psychologen David Feinberg von der McMaster University und seine Kollegen von Harvard und der Cambridge University. Männer mit tiefer Tonlage hatten bei dem von ihnen untersuchten afrikanischen Stamm mehr Kinder als die Zeitgenossen mit den höheren Stimmen, berichten die Forscher im Fachmagazin Biology Letters (doi 10.1098/rsbl.2007.0410).

Inwieweit eine höhere oder tiefere Tonlage in Sachen Fortpflanzung eher Vor- oder Nachteile mit sich bringt, lässt sich...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.