Tödliches Souvenir aus der Karibik

Autor: AW

Der Urlaub in der Dominikanischen Republik

 

war fast zu Ende, da bekam der 61-Jährige wässrige Durchfälle. Loperamid stoppte die Diarrhoe zunächst, doch nach der Heimreise spitzte sich das Krankheitsbild dramatisch zu ...

In der Klinik deuteten die Laborwerte auf ein hochentzündliches Krankheitsbild hin mit Niereninsuffizienz und Hyperbilirubinämie. Doch welcher Erreger im Spiel war, verrieten weder Serologie noch Blutkulturen, berichten Kollegen vom Vinzentiuskrankenhaus Landau im "klinikarzt".

Trotz Metronidazol und Mezlozillin bekam der Mann am dritten Krankenhaustag erneut Durchfälle, und die Temperatur kletterte auf 39,6 °C. Einer diagnostischen Laparotomie stimmte er jedoch erst zu, als das Abdomen-CT einen Tag später für eine Peritonitis bei gedeckt perforierter Appendizitis sprach. Die Chirurgen versorgten den mehrfach perforierten Blinddarm, anschließend stellte man die Antibiotikatherapie auf...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.