Training gegen Sodbrennen

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: thinkstock

Reflux: Weniger Magensäure, bessere Lebensqualität und geringerer Medikamenten-Bedarf dank einem einfachen Atemtraining.

Als Antirefluxbarriere spielt das Zwerchfell eine wichtige Rolle. Also könnte es Patienten mit Sodbrennen und Regurgitation helfen, wenn man diesen Atemmuskel stärkt, dachte sich eine Arbeitsgruppe aus Österreich.


Die Wissenschaftler überprüften ihre Hypothese in einer kleinen Studie an 19 Patienten, die an einer nicht erosiven ösophagealen Refluxkrankheit (NERD) bzw. einer abgeheilten erosiven ösophagealen Refluxkrankheit (ERD) litten, wie Professor Dr. Stephan Miehlke vom Magen-Darm-Zentrum der Internistischen Kooperation Eppendorf (IKE) berichtete.

Training der thorakalen und abdominellen Atmung senkt den Magen-pH

Trainiert wurde mit den Patienten der Wechsel von thorakaler und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.