Trias spricht fürs multiple Myelom

Autor: Dr. Andrea Wülker, Foto: thinkstock

An einem multiplen Myelom erkranken meist ältere Patienten. Die Beschwerden sind eher unspezifisch. Aber es gibt typische Merkmale...

Beim multiplen Myelom handelt es sich um eine Neoplasie der Plasmazellen: Die entarteten Zellen bilden monoklonales Immunglobulin. Frühsymptome wie Müdigkeit, Knochenschmerzen oder Gewichtsverlust lassen nicht unbedingt an etwas Hämatologisches denken, sondern eher an häufige Erkrankungen wie Arthrose, Depression oder Diabetes, schreiben australische Kollegen im „British Medical Journal“.

Merkmal des multiplen Myelom: Geldrollenbildung im Ausstrich

Doch es gibt ein wichtiges Merkmal des multiplen Myeloms: monoklonales Paraprotein im Blut oder Urin. Eine erhöhte BSG oder Geldrollenbildung der Erythrozyten im Blutausstrich können auf die zugrunde liegende Paraproteinämie hinweisen.


Je früher...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.