Tuberkulose-Nachweis lieber auf die alte Art

Autor: ara

Ob sich ein Abenteuertourist unterwegs eine Tuberkulose eingefangen hat, lässt sich nur mit Mendel-Mantoux-Test oder Interferon-Messung zuverlässig feststellen. Der hierzulande angebotene Schnelltest taugt nicht dazu.

Der Tb-Schnelltest funktioniert nicht gut genug, kritisierte Dr. Sabine Rüsch-Gerdes vom Nationalen Referenzzentrum für Mykobakterien am Forschungszentrum Borstel auf dem 10. Forum Reisen und Gesundheit und verwies auf die Stellungnahme des Deutschen Zentralkomitees zur Bekämpfung der Tuberkulose. Diese besagt: Ein positiver Test zeigt zwar mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Tb an, ein negativer schließt sie aber nicht aus. Und weiter: Auf Basis der bisherigen Daten „kann der Test auf keinen Fall zur Diagnostik einer latenten Tb oder als Screeningmethode empfohlen werden“.

Ein Risiko, sich unterwegs zu infizieren, gehen Rucksackreisende vor allem in Afrika und in den Nachfolgestaaten der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.