Tuberkulose von der Fußball-WM

Autor: CG

Während Fans und Fußballspieler sich schon jetzt auf die Südafrikareise freuen, hegen Lungenexperten eine ganz besondere Sorge: Das populäre Sport-Event könnte uns eine neue Tuberkulose-Welle bescheren.

Der Grund für die Besorgnis: Der Austragungsort der Fußball-WM 2010 weist die weltweit höchste Rate an Neuerkrankungen der gefährlichen Infektionskrankheit auf, wie das Medizinische Zentrum für Gesundheit – MZG Westfalen in der Zeitschrift „Der Internist“ warnt. Allein die Zahl der gemeldeten Tuberkulosefälle beträgt in Südafrika 948 pro 100 000 Einwohner – von der Dunkelziffer ganz zu schweigen.

Entgegen vielfacher Meinung ist die Tuberkulose vom Aussterben weit entfernt, heißt es weiter. Jährlich erkranken weltweit rund neun Millionen Menschen an der brisanten Lungenkrankheit, beinahe zwei Millionen der Betroffenen überleben die Infektion nicht. Auch in Deutschland ist der Tbc-Erreger nach...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.