Typ-1-Diabetes schon vor dem Ausbruch erkennbar

Autor: Maria Weiß, Foto: indigolt - Fotolia

Lassen sich bei Kindern multiple Antikörper gegen Inselbestandteile nachweisen, werden sie an einem Typ-1-Diabetes erkranken. Aber wann?

Zum Thema „Prä-Typ-1-Diabetiker“ stellte Dr. Katharina Warncke von der Kinderklinik München-Schwabing drei Fälle vor.

  1. Bei einem 13-jährigen Jungen fällt im Rahmen einer Unfallversorgung ein einmalig erhöhter Blutzuckerwert auf. Das HbA1c beträgt 6,0 % und es werden multiple Autoantikörper nachgewiesen. Danach weisen aber alle Tagesprofile normale Werte auf, sodass man zunächst keine Therapie einleitet. Nach 17 Monaten steigt der HbA1c-Wert an und die Insulintherapie wird begonnen.

  2. Ein Kind zeigt im Alter von zwei Jahren erstmalig Antikörper gegen Glutamat-Decarboxylase und Insulin – bei normalen BZ-Werten. Bereits nach vier Tagen übersteigt die Blutglukose aber 300 mg/dl, der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.