Über 50 Kassen zahlen Homöopathie extrabudgetär

Autor: reh

Ärzte mit der Zusatzbezeichnung Homöopathie erhalten nun von über 50 Kassen per IV-Vertrag extrabudgetäres Honorar. Weitere sollen in den nächsten Wochen folgen.

Ein gutes Beispiel für die Integrierte Versorgung (IV) ist der IV-Vertrag „Homöpathie“. Im Juni 2005 schloss diesen als erste Krankenkasse die Deutsche BKK ab, mittlerweile sind es über 50 Krankenkassen, die IV-Verträge mit dem Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) und dem Deutschen Apothekerverband (DAV) abgeschlossen haben.

„Mehrarbeit wird <ls />anerkannt“

„Es macht jetzt richtig Freude, Homöpathie in der Kassenpraxis zu praktizieren, weil die Mehrarbeit anerkannt wird“, kommentiert zumindest Dr. Ferdinand Escher, Vorstandsmitglied des DZVhÄ, das Vorankommen der Intergrierten Versorgung im Bereich der Homöopathie. „Ich kann es mir jetzt leisten, die Zeit, die Patienten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.