Überörtlich möglich?

Autor: Udo H. Cramer

Für Praxisgemeinschaften gelten besondere Regeln, wollen sie überörtliche kooperieren. Jeder Partner muss dann getrennt beurteilt werden.

Lars Kühl, Internist, Harrislee:

Ist nach der neuen Gesetzeslage auch die Führung einer überörtlichen Praxisgemeinschaft möglich?

Udo H. Cramer, Rechtsanwalt, Diplomkaufmann, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Bewertung von Arztpraxen, München:

Da die Praxisgemeinschaft Organisationsgemeinschaft ist, also eine gesellschaftsrechtliche Verbindung nur auf der Kostenseite besteht (getrennte Leistungserbringung und -abrechnung), beurteilt sich diese Frage nach dem neuen § 24 Abs. 3 Ärzte-Zulassungsverordnung (Kassenarztsitz). Danach ist die Praxisführung an mehreren Standorten ab 2007 zulässig, wenn dadurch „die Versorgung der Versicherten an weiteren Orten verbessert...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.