Anzeige

Unklare kardiologische Befunde als Indiz für eine Amyloidose?

Autor: Dr. Anja Braunwarth

Diagnose und Behandlung von Transthyretin-Amyloidosen sind ein Fall für den Kardiologen. Diagnose und Behandlung von Transthyretin-Amyloidosen sind ein Fall für den Kardiologen. © Visual Generation – stock.adobe.com

Eine kardiale Beteiligung der Amyloidose ist keine Seltenheit, fällt einem aber nicht grade als erstes am Herzen ein. Worauf muss man achten?

Bei der Amyloidose lagern sich Proteine in Form von Fibrillen in den Organen ab. Das betrifft auch häufig das Herz – aber man muss erst einmal daran denken, meinte Professor Dr. ­Rolf ­Wachter von der Klinik für Kardiologie am Universitätsklinikum Leipzig und zählte einige Punkte auf, die auf die Erkrankung hinweisen:

  • Intoleranz gegenüber Antihypertensiva oder Herzinsuffizienzmedikation mit symptomatischer Hypotonie und Orthostase
  • dauerhaft mäßig erhöhtes Serum-Troponin
  • Diskrepanz zwischen der QRS-Amplitude im EKG und der Wanddicke in der Bildgebung
  • unklarer AV-Block oder Schrittmacher in der Anamnese
  • unklare Verdickung der Wand des linken Ventrikels, des rechten Ventrikels oder der Vorhöfe
  • Kard...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.

Anzeige