Vaginale Impfung verhindert Rezidive

Autor: VS

Neue Hoffnung für Frauen, die trotz Antibiotikaprophylaxe einen Harnwegsinfekt nach dem anderen erleiden: Forscher aus Wisconsin testeten jetzt eine neue Vakzine in Form eines Vaginalzäpfchens und konnten gute Erfolge verbuchen.

An der Phase II-Studie nahmen 54 Frauen teil, die alle im letzten Jahr mindestens drei Harnwegsinfekte durchgemacht hatten. Die Behandlungen fanden über einen Zeitraum von 14 Wochen statt und bestanden aus insgesamt sechs Einzeldosen, wie Studienleiter Dr. Walter Hopkins von der Universität Wisconsin in Madison auf der Jahrestagung der American Urological Association (AUA) berichtete. Dabei erhielt eine der beiden Verumgruppen ausschließlich Vakzine-Dosen (Grundimmunisierung plus Auffrischungen), bestehend aus hitzeinaktivierten Bakterien, die typischerweise bei Harnwegsinfekten vorkommen.

Die andere Verumgruppe bekam dagegen nur drei echte und drei Plazeboimpfungen und die Plazebogruppe...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.