Vaginaler Fluor - Vulvitis, Kolpitis und Mykose am Ausfluss erkennen

Autor: Dr. Dorothea Ranft

Eine Patientin klagt über Brennen in der Scheide und vaginalen Ausfluss. Sie selbst vermutet einen Harnwegsinfekt und der Urinstix scheint die Bakteri­urie zu bestätigen. Doch Vorsicht – hinter derartigen Symptomen stecken oft auch andere Ursachen! Ein Kollege erläutert, wie Sie die Beschwerden ganz ohne besondere Ausrüstung abklären können.

An erster Stelle steht eine gründliche Anamnese. Da kann z.B. herauskommen, dass das Brennen eher in der Scheide lokalisiert ist und außerdem ein Fluor vaginalis besteht. Auch Allergien, Juckreiz (Mykose) und Vita sexualis (z.B. Partnerwechsel) empfiehlt Dr. Reto Schwenke, Allgemeinarzt in Walzbachtal, zu eruieren. Weitere wichtige Informationen liefern Fragen nach Art, Dauer und Geruch des Fluors.

Brennende Schmerzen beim Gehen und Juckreiz

Patientinnen mit Vulvitis klagen vor allem über Brennschmerzen beim Gehen, Juckreiz und Miktionsbeschwerden. Bei der Inspektion zeigt sich eine gerötete Vulva mit verdickter Haut, eventuell begleitet von Erosionen, kleinen Ulzera und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.