Vergessen Sie das Sommer-Sperma!

Autor: CG

Wer es mit dem Nachwuchs wirklich ernst meint, der geht am besten im Winter oder im Frühling zur Sache. Im Sommer, ergab eine aktuelle Studie, taugt das Sperma nämlich nicht so viel.

Jeweils etwa 90 Proben von Samenspendern aus den Monaten März, Juni, September und Dezember hatten Forscher aus Tel Aviv analysiert. In Sachen Spermakonzentration und -motilität schnitten die Proben von Winter und Frühjahr am besten ab, die September-Proben am schlechtesten. Zudem verringerte sich die Einfrierbarkeit von März bis September dramatisch. Zur Kyrokonservierung empfehlen die Kollegen deshalb, Winter- und Frühlingssperma zu verwenden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.