Verqualmte Bronchien locken Mykobakterien in die Lunge

Autor: AZA

Etwa jede fünfte Tuberkulose-Erkrankung ist auf Tabakrauchen zurückzuführen. Raucherentwöhnung senkt somit auch die Tb-Raten.

Die Raucherentwöhnung sollte zum festen Bestandteil in der Betreuung von Tuberkulose-Erkrankten sowie in der Tuberkulose-Prävention werden. Wie Dr. Karen Slama aus Paris auf dem Jahreskongress der European Respiratory Society berichtete, haben Raucher im Vergleich zu Nichtrauchern ein um ca. 75<nonbreaking-space />% erhöhtes Risiko, sich mit dem Tuberkuloseerreger zu infizieren, und ein mehr als doppelt so hohes Risiko, an einer aktiven Tuberkulose zu erkranken oder zu versterben. Auch bei passiv rauchenden Kindern ist das Tuberkulose-Risiko um ein Vielfaches höher als bei Kindern aus Nichtraucher-Haushalten (Odds-Ratios 2,3 bis 9,3). Insgesamt sind nach Einschätzung von Dr. Slama etwa...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.