Viel zu viel Fleisch und Limonade für Kids

Autor: Dr. Anja Braunwarth

Das Robert Koch-Institut hat aus seinem Kinder- und Jugendgesundheits-Survey das Ernährungsmodul ESKIMO ausgewertet.

Es zeigte sich, dass Kinder und Jugendliche nach wie vor zu viel Süßigkeiten und tierische Proteine zu sich nehmen und Obst und Gemüse eher verschmähen. Außerdem trinken sie viel zu viel Limonade. Dennoch sind sie insgesamt recht gut mit wichtigen Nährstoffen versorgt, berichtete Professor Dr. Mathilde Kersting vom Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund.



Lediglich bei Jod, Folsäure und Vitamin D liegt die Zufuhr unterhalb der Referenzwerte. Bei 7 % der Kinder fand sich sogar ein manifester Jodmangel. Er ließe sich durch den Einsatz von jodiertem Speisesalz und/oder damit hergestellten Produkten mühelos ausgleichen, betonte die Expertin. Würden Familien Jodsalz mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.