Vielversprechende Ergebnisse bei Patientinnen mit rezidiviertem Ovarialkarzinom

Autor: KA

Beim Ovarialkarzinom hat sich eine weitere Kombination in der Rezidivtherapie bewährt. Das Besondere an dieser neuen Option: Es handelt sich um eine platinfreie Kombination, von der gerade Patientinnen mit platinsensiblem Rezidiv profitieren.


Mit Paclitaxel/Platin und Gemcitabin/Carboplatin gibt es derzeit zwei nachweislich effektive Kombinationsregime beim rezidivierten Eierstockkrebs. Mit Trabectedin wurde jetzt ein neues Zytostatikum bei diesem therapeutisch problematischen Tumor erprobt. Bei der Substanz handelt es sich um die synthetische Version eines aus der Seescheide gewonnenen Moleküls, das an die kleine Furche der DNA bindet, damit eine ganze Kaskade verschiedener Prozesse auslöst und letztlich zu einer Blockade des Zellzyklus in G2-M und zur Apoptose von Tumorzellen führt, verdeutlicht Professor Dr. Bradley J. Monk vom Irvine Medical Center der Universität von Kalifornien.

Trabectedin hat bereits als Monotherapie in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.