Vitamincocktail gegen Restenose

Autor: Rd

Koronarpatienten, die nach Angioplastie über sechs Monate täglich einen Vitamincocktail aus Folsäure, Vitamin B12 und B6 zu sich nehmen, senken damit ihr Infarkt- und Restenoserisiko für mindestens ein Jahr um 7 %.

Das ergab eine randomisierte, plazebokontrollierte Studie am Universitätshospital Bern mit 553 Patienten nach geglückter Koronarintervention: 272 der Studienteilnehmer erhielten über sechs Monate 400 µg/d Cyanocobalamin, 1 mg/d Folsäure und 10 mg/d Pyridoxin. Die übrigen 281 Patienten nahmen in dieser Zeit Plazebo. Als Endpunkt der Studie galten Tod, non-fataler Myokardinfarkt oder ein erneuter Revaskularisationseingriff.

Nach einer mittleren Nachbeobachtung von elf Monaten erreichten die mit dem Vitamin-Cocktail behandelten Patienten signifikant weniger häufig einen der Endpunkte (15,4 vs 22,8 %). Vor allem Revaskularisationseingriffe an dem ursprünglichen Interventionsareal waren hier...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.