Vorhofflimmern – ESC-Leitlinie erhielt einen neuen Feinschliff

Autor: Ulrich Abendroth

Wie kann bei Vorhofflimmern medikamentös der Sinusrhythmus erhalten werden? Die European Society of Cardiology (ESC) hat ihre Leitlinien nach nur zwei Jahren überarbeitet – nicht grundsätzlich, aber doch in einigen Punkten.

Welches Antiarrhythmikum passt für welchen Patienten?

Prinzipiell sind die ESC-Guidelines zur Therapie von Vorhofflimmern aus dem Jahr 2010 noch immer gültig, durch die in diesem Jahr erfolgte Aktualisierung wurden sie aber ergänzt, erklärte Professor Dr. Stefan H. Hohnloser von der Universitätsklinik Frankfurt.

Differenzierung nach NYHA-Klassen entfallen

Zur Auswahl des Antiarrhythmikums – entsprechend der jeweiligen Pathologie – wird nach wie vor unterschieden zwischen Patienten ohne bzw. mit moderater struktureller Herzerkrankung und Patienten mit signifikanter Herzerkrankung.


Bei der erstgenannten Gruppe ist die 2010 empfohlene Therapie mit ACE-Hemmern / Angiotensinrezeptorblockern...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.