Vulgäre Warzen richtig behandeln!

Autor: Dr. Anja Braunwarth, Foto: thinkstock

Die Therapie vulgärer Warzen ist oft nicht so erfolgreich, kaum ist eine Warze weg, kommt die nächste. Wie wird man die lästigen Viren los?

Verrucae palmares et plantares sind die häufigsten Viruserkrankungen der Haut. Die auslösenden humanen Papillomaviren werden durch Hautkontakt über Mikroverletzungen übertragen. Das kann direkt von Mensch zu Mensch geschehen, aber auch über Schmierinfektion, v.a. in Feuchtbereichen oder Autoinokulation.

Keratolyse ist die Standardtherapie bei vulgären Warzen

Prädisponierend wirken Atopie, Immunschwäche, Alter, Akroasphyxie (kalte Hände und Füße) sowie Hyperhidrose. Die Infektion verläuft chronisch und häufig latent oder subklinisch, was zur hohen Rezidivrate führt.


Nach dem Abheilen von Warzen – und auch zur Prävention – ist es daher sinnvoll, auf einige allgemeine Maßnahmen zu achten (s....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.