Walnüsse verbessern Fettprofil

Autor: Rd

Eine tägliche Ration Walnüsse lässt bei Typ-2-Diabetikern, den so genannten Altersdiabetikern, das High-density-Lipoprotein (HDL) signifikant steigen und das Low-density-Protein (LDL) um etwa 10 % sinken, so eine australische Diät-Studie mit 58 Betroffenen.

Über sechs Monate enthielt die Kost aller Teilnehmer nur 30 % Fett. Auch diejenigen, die 30 g Walnüsse pro Tag futtern durften, mussten deren Fettgehalt berücksichtigen. Doch das deutlich gebesserte Fettprofil durch die erhöhte Zufuhr mehrfach ungesättigter Fettsäuren belohnte die Nussknacker. Gewicht, Körperfettanteil, antioxidative Kapazität und HbA1c Spiegel unterschieden sich nicht von den anderen Studienteilnehmern, heißt es in der Zeitschrift "Diabetes Care".

 

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.