Wann die Mandel unters Messer muss

Autor: ara

Mandeln dick, also raus damit - das war einmal. Heute versucht man, die kleinen Immunfabriken so

 

lange wie möglich zu erhalten. Wann lässt sich die Op. vermeiden? Und wann müssen die Tonsillen und Adenoide wirklich raus?

Umgehend operieren - notfalls sogar in die Entzündung hinein - sollte man, wenn eine Infektion von der Gaumenmandel auf die peritonsillären Weichteile übergreift, erläutern Kollegen von der HNO-Universitätsklinik Leipzig. Die Indikation zur geplanten Tonsillektomie ist gegeben, wenn die dicken Mandeln den Rachen so stark einengen, dass ein obstruktives Schlaf-Apnoe-Syndrom oder Ess- und Schluckstörungen resultieren. Bei solch "mechanischer" Indikation wird bei Kindern unter vier Jahren die einseitige Tonsillektomie in Erwägung gezogen, um das Immunabwehrsystem im Rachen wenigstens teilweise zu erhalten.

Einseitig dick weckt Krebsverdacht

Den häufigsten Grund zur Operation bei Kindern über drei...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.