Wann reicht ASS, wann braucht‘s Cumarin?

Autor: AW

Antikoagulanzien sind bei Vorhofflimmern durchaus auch für ältere Semester geeignet. Sie schützen effektiver vor dem Schlaganfall als ASS und auch für ältere Gehirne steigt die Blutungsgefahr kaum.

In die BAFTA*-Studie nahmen Dr. Jonathan Mant von der Universität Birmingham und Kollegen 973 Patienten mit Vorhofflimmern auf, alle waren über 75 Jahre, im Mittel 81,5 Jahre, alt. Sie erhielten randomisiert Warfarin (Ziel-INR: 2 bis 3) oder Acetylsalicylsäure (ASS) 75 mg pro Tag.

ASS blutet genauso oft

In der Warfarin-Gruppe kam es in den folgenden 2,7 Jahren zu 24 Ereignissen (21 Schlaganfälle, zwei andere intrakranielle Blutungen, eine systemische Embolie), in der ASS-Gruppe dagegen zu 48 Ereignissen (44 Schlaganfälle, eine intrakranielle Blutung und drei Embolien). Warfarin war demnach hinsichtlich der Schlaganfall-Prävention mit 1,8 % Ereignissen pro Jahr effektiver als ASS mit 3,8 %.

D...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.