Wann sollte der Apotheker Aut idem verweigern?

Autor: HM

Aut idem ist da, was kommt jetzt auf Ärzte und Apotheker zu? Nach welchen Kriterien sucht der Pharmazeut das Alternativpräparat für Ihre Patienten aus, wenn er einer unverbindlichen Verordnung aus Kostengründen nicht Folge leisten darf?

"Gleich ob der Arzt aus dem unteren Drittel verordnet oder der Apotheker aus dem unteren Drittel substituiert x96 der Preis allein darf nicht Maßstab beim Austausch eines Präparates sein", betonte Professor Dr. Ernst Mutschler auf einer Pressekonferenz in Frankfurt. Damit die angewandte Aut-idem-Regel Therapieerfolg wie Arzneimittelsicherheit nicht gefährdet, hat die Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft (DPhG) unter Mitwirkung des Frankfurter Pharmakologen die Leitlinie* "Gute Substititionspraxis" verfasst, die die Interessen der Patienten in den Mittelpunkt stellt.

Therapeutische Äquivalenz unverzichtbar

Wenn immer der Apotheker das letzte Wort spricht, muss "therapeutische Äquivalenz"...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.