Warum siechen Arzt-Ehen?

Autor: CG

Stabil, aber unglücklich, so lautet kurz und knapp der Befund im Fall Arzt-Ehe. Kaputt gedient, formulierte

 

es eine Kollegen-Gattin ...

Der Hausarzt als vielfacher Ehe-Berater hat nicht selten selbst mit Beziehungsleid zu kämpfen. "Frauen von Ärzten, das sind Witwen mit Mann", soll der Basler Psychiater Kielholz gesagt haben. Das überbordende Arbeitspensum des Arztes, der sich ständig für existenzielle Bedürfnisse anderer aufopfert, kann mit legitimen Ansprüchen in Ehe und Familie aufs schärfste konkurrieren, schreibt der Berner Psychiater Dr. Jürg Liechti im "Schweizerischen Medizinischen Forum".

Darin liege sicher ein Grund für hohe Selbstmord- und Abhängigkeitsraten unter Medizinern, spekuliert der Kollege. Und möglicherweise die Antwort auf die Frage, mit der eine britische Studie betitelt ist: "Why are Doctors so...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.