Was Akupunktur bringt

Autor: VS

Asthma-Patienten mit Akupunktur zu behandeln, hat offenbar keinerlei Wirkung. Zumindest gilt das für ein Kurzzeitschema und einen mittleren Schweregrad der Erkrankung.

Israelische Forscher schlossen 23 Patienten mit mäßig ausgeprägtem Asthma, die ausschließlich Beta2-Agonisten erhielten, in ihre Studie ein. In vier Sitzungen wurden sie mit echter oder Scheinakupunktur behandelt. Nach einer Auswaschphase von drei Wochen vertauschte man Verum- und Placebogruppe. Ergebnis: Weder auf FEV1, Peak Flow-Variabilität und bronchiale Hyperreagibiliät noch auf die subjektiven Asthmasymptome hatte die Akupunktur einen Einfluss.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.