Was berechnen?

Frage von Dr. Gudrun Wismann-Focke,

 

praktische Ärztin, Münster:
Wie rechnet man bei Privatpatienten das Ausfüllen folgender Formulare korrekt ab: Verordnung für häusliche Krankenpflege, Diätpläne für Sondenkost-Ernährung, Gutachten Psych-KG?

Antwort von Dr. Gerd. W. Zimmermann,

Arzt für Allgemeinmedizin,

Hofheim:
Je nach Ausführlichkeit der Bescheinigung stehen in der GOÄ folgende Abrechnungspositionen zur Verfügung:

  
GOÄ-Nr.LegendePunkteBeispiel
70Kurze Bescheinigung oder kurzes Zeugnis40Verordnung häusliche Krankenpflege ggf. mit höherem Multiplikator
76Schriftlicher Diätplan, für den einzelnen Patienten aufgestellt70Diätplan für Sondenkosternährung, sofern eine Individualität notwendig ist. Ansonsten Nr. 70 GOÄ!
80Schriftliche gutachtliche Äußerung300Gutachten für Psych-KG, ggf. mit höherem Multiplikator oder wenn besonderer Aufwand auch Nr. 85 GOÄ

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.