Was braucht´s für den Trip zum Zuckerhut?

Eine 24-jährige Kunststudentin soll mit ihrem Professor, mit dem sie, wie sie betont, rein fachliche Dinge verbinden, eine Ausstellung seiner Werke in Sao Paulo vorbereiten und eröffnen, der Aufenthalt sei auf zehn Tage geplant, ein Ausflug nach Rio de Janeiro oder zu den Wasserfällen von Iguazxfa sei wahrscheinlich, Abreise in zwei Wochen.

Nach dem dreizehnten Lebensjahr sei keine Impfung mehr erfolgt, der Impfpass sei kurzfristig nicht auffindbar. Die Familie sei kein Impfgegner. Was fällt Ihnen dazu ein? Reisemedizin, Service, Marketing? Da kein Impfpass auffindbar ist, gilt offiziell: neue Grundimmunisierung. Erfahrungswerte zeigen, dass der Impfpass junger Frauen oft bei der Mutter lokalisiert ist, eine intensive Nachfrage ist sinnvoll. Bei in den neuen Bundesländern Aufgewachsenen gab es Pflichtimpfungen, so dass bis zur "Wende" 1989 von einer altersentsprechenden Durchimpfung auszugehen ist.

    Impfungen:
  • Standardimpfungen n. STIKO: Tetanus-Diphtherie-Auffrischimpfung, ggf. als Erstimpfung einer neuerlichen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.