Was fügt ihn zusammen?

Frage von Dr. Michael Holtzmann,
Schwerpunktpraxis für Phlebologie,
Stuttgart:

Ich behandle eine Patientin mit tiefer Venenthrombose. Immer wieder bricht bei ihr der Nagel des Daumens auf. Wie kann man dieses Bild einer Onychoschisis therapieren? Die Patientin nimmt an Medikamenten ein östrogen-gestagenhaltiges Kombinationspräparat, Amlodipin 5 mg und Pentoxyfyllin.

Antwort von Professor Dr. Eckart Haneke,
Hautklinik,
Klinikum Wuppertal:

Im Verhältnis zur Länge ist der Nagel der betroffenen Patientin relativ schmal. Etwa in der Mitte erkennt man einen von der Cuticula bis knapp zum freien Ende reichenden Wulst, der offensichtlich Grundlage für die Spaltbildung ist. Von der Lunula läuft auf den Wulst nach distal zu ein oberflächlicher, etwa dreieckiger Defekt. Im proximalen Anteil sind oberflächliche Anteile der Nagelplatte herausgebrochen.

Der gezeigte Befund entspricht einer Sonderform der Dystrophia unguis mediana canaliformis Heller. Die Ursache dieser Erkrankung ist bisher nicht geklärt. Sie tritt meistens einseitig auf und ist durch einen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.