Was lässt die Vulva heilen?

Frage von Dr. M. W. aus V.:
Seit 13 Jahren leidet meine Frau unter einer ungeklärten Entzündung im Vaginalbereich. Die von Dermatologen und Gynäkologen empfohlenen Sitzbäder und Cremes führten zu keinem Erfolg. Ich lege alle Befundberichte bei und hoffe auf einen Rat, der meiner Frau hilft.

Antwort von Professor Dr. Eiko E. Petersen,
Sektion Gynäkologische Infektiologie,
Universitäts-Frauenklinik,
Freiburg:

Entzündungen im Vaginalbereich sind häufig. In der Mehrzahl handelt es sich um typische Entzündungen bekannter Erreger wie Candida albicans, Trichomonas vaginalis, Herpes-simplex-Viren, Staphylococcus aureus oder Streptokokken der Gruppe A, die wir heute sicher nachweisen und auch behandeln können. Die beigefügten Briefe und histologischen Begutachtungen lassen eine Diagnose nicht eindeutig zu.

Die Diagnosen in diesen Unterlagen reichen von der Vulvitis plasmacellularis, die wir heute recht gut heilen können, über einen Lichen ruber mucosae und ab 1994 bis zu einer...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.