Was leisten Immuntests bei der Darmkrebs-Fahndung?

Autor: SK

Als völlig unbelastende Methode bei der Früherkennung von bösartigen Darmtumoren tun Stuhltests auf verborgenes Blut gute Dienste. Hier können neue Verfahren den Hämoccult-Test ablösen. Allerdings ist Immuntest nicht gleich Immuntest.

Wenn eine Darmspiegelung abgelehnt wird oder nicht angeboten werden kann, stellt der Stuhltest auf verborgenes Blut eine Alternative für die Früherkennungsuntersuchung auf bösartige Darmtumore  bzw. deren Vorstufen dar. Am gebräuchlichsten ist bei uns der Hämoccult-Test, der auf dem enzymatischen Nachweis von Hämoglobin (rotem Blutfarbstoff) beruht. Allerdings kann das Ergebnis durch Stoffe aus der Nahrung, beispielsweise Fleisch oder Vitamin C, verfälscht werden.

Neuere Testverfahren bedienen sich anderer Methoden zum Nachweis von Hämoglobin und sind damit weniger störanfällig hinsichtlich anderer Stuhlbestandteile. In einer Studie haben Wissenschaftler vom Krebsforschungszentrum Heidelberg...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.