Was mindert das hohe LDL?

Autor: Parhofer

Wenn eine 60-jährige Infarktpatientin weder auf CSE-Hemmer noch Ezetrol reagiert, ist die Behandlung eines hohen LDL-Werts schwierig. Hier sollten möglichst alle Klassen von Lipidsenkern probiert werden.

<break-end />Dr. Ivar Leben, <forced-line-break />Internist, Essen:<forced-line-break />

Eine 60-jährige Frau mit Z.n. Herzinfarkt hat ein LDL-Cholesterin von weit über 200 <nonbreaking-space />mg/dl und verträgt weder CSE-Hemmer noch Ezetrol. Es kommt zu Muskel- und Gelenkschmerzen mit Brennen der Haut, Unwohlsein, Müdigkeit und Schlafstörungen. Cholestyramin sowie pflanzliche Versuche und Ernährung senken den LDL-Wert nur unwesentlich. Gibt es weitere Möglichkeiten?

Professor Dr. Klaus G. Parhofer, Klinikum Großhadern, Medizinische Klinik II, Universitätsklinikum München:

Bei der vorgestellten Patientin muss angesichts der Höhe der Cholesterinwerte von einer heterozygoten familiären...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.