Was Sie der Polizei verraten dürfen

Autor: VS

"Sind seine Verletzungen lebensgefährlich"? "Hat der Mann Alkohol getrunken?", "Ist er haftfähig?". Wenn Ihnen Polizisten im Notdienst solche Fragen stellen, passen Sie bloß auf: Meist müssen Sie darauf nicht antworten und manchmal dürfen Sie es auch gar nicht!

Ein Autofahrer hat eine Frau überfahren, Sie kommen als Ersthelfer zum Unfallort und ein Polizist will wissen, ob der Fahrer Alkohol getrunken hat. Was antworten? Haben Sie bereits begonnen, den Patienten zu versorgen, sind Sie automatisch mit ihm einen Behandlungsvertrag eingegangen und unterliegen somit der Schweigepflicht, betonte der aktive Notarzt Dr. Th. Fleischmann-Sperber. Allerdings sollten Sie den Polizisten nicht mit einem "geht Sie nichts an" unnötig verärgern. Vielleicht sind Sie bei anderer Gelegenheit, etwa bei einem randalierenden Patienten, auf seine Hilfe angewiesen. "Ich kann es nicht sicher sagen", ist in einem solchen Fall die beste Antwort, erklärte der Leiter des...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.