Was steckt hinterm Männerbusen?

Autor: MW

Eine fast weiblich anmutende Brust ist für Männer zunehmend ein Grund, sich einer kosmetischen Korrektur zu unterziehen. Vor der Schönheitsoperation steht aber in vielen Fällen erst einmal eine endokrinologische Abklärung an.

Nicht eingeschaltet werden braucht der Endokrinologe, wenn es sich bei der Brust um reines Fettgewebe im Sinne einer Pseudogynäkomastie handelt, sagte Professor Dr. Johannes Pfeilschifter von der BG-Universitätsklinik Bergmannsheil in Bochum auf dem 119. Chirurgenkongress in Berlin. Hier ist wahrscheinlich eher eine Ernährungsberatung angezeigt. Ohne weitere Diagnostik zuwarten kann man bei der Pubertätsgynäkomastie, die von allein verschwindet, wenn die Hormone ihr Gleichgewicht gefunden haben. Auch wenn die Gynäkomastie schon 30 Jahre besteht und jetzt den Betroffenen auf einmal stört, ist eine endokrinologische Abklärung nicht unbedingt notwendig.

Anders ist die Situation, wenn ein...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.