Welche Halsschlagader muss operiert werden?

Autor: CG

Hilfe, die Karotis ist eng! Ob man das als Zufallsbefund auskultierte oder entsprechende Symptome darauf hinwiesen, eine Stenose der Halsschlagader versetzt Arzt und Patient in Alarmstimmung. Wann wird operiert?

Um die Operation der Karotisstenose gab es lange Jahre heiße Debatten: Sollte man rasch eingreifen oder sich hüten, schnell das Messer zu zücken? In welchem Verhältnis stehen Nutzen und Risiko? In den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie findet man zur Op.-Indikation heute klare Statements, berichtete Privatdozent Dr. Ulrich Laufs von der Universität Homburg/Saar bei der 31. Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie. Wenn ein Patient eine hochgradige symptomatische Karotisstenose (70 bis 95<nonbreaking-space />%) aufweist, heißt die Empfehlung „frühzeitig revaskularisieren“. Der Nutzen der Endarteriektomie nimmt ab bei einem Stenosegrad zwischen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.