Welche Senioren bekommen die volle Tumortherapie?

Autor: SK

Immer mehr alte Menschen in der Bevölkerung bedeutet auch: immer mehr Krebskranke. Darf man aber bei Hochbetagten eine aggressive, nebenwirkungsreiche Therapie anwenden? Zur sinnvollen Entscheidung im Einzelfall trägt ein geriatrisches Assessment bei.

Ein Großteil aller Mammakarzinome betrifft Frauen über 65 Jahre. In klinischen Studien aber ist diese Altersgruppe mit 20 <nonbreaking-space />% deutlich unterrepräsentiert. Zudem sind ältere Teilnehmerinnen solcher Untersuchungen oft in besonders gutem Allgemeinzustand und kaum durch Komorbiditäten beeinträchtigt. Damit stützt sich die Evidenz zu Schemata der Brustkrebstherapie auf Daten, die auf das typische Patientenkollektiv nur bedingt zutreffen, erklärte Dr. Ulrich Wedding von der Universität Jena beim Internistenkongress.

Bei jungen Leuten richtet sich die Therapie meist ausschließlich nach den Charakteristika des Tumors. So bestimmen das Krebsstadium und besondere Expressionsmerkmale...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.